Kreative Beschäftigungen

Kreativität ist etwas ganz Besonderes und jeder Mensch hat eine gewisse Prise davon. Manche ein wenig mehr und manche etwas weniger. Kreativität ist aber nicht etwas, das nicht erlernbar ist. Man kann die Kreativität von Personen, vor allem von Kindern ganz einfach fördern. Das passiert nicht nur durch Kunst, Musik und ähnliche Tätigkeiten, sondern auch durch ganz simple Dinge.

Wenn man zum Beispiel einem Kind einen Stift vor die Nase legt, dann fragt sich das Kind als Allererstes, was es damit auf sich hat. Nach einiger Zeit fängt das Kind sehr wahrscheinlich damit an, mit dem Stift herumzuspielen. Selbst diese Aktion fördert die Kreativität des Kindes, da das Möglichkeiten entwickelt, um etwas mit dem Stift anzufangen, es beziehungsweise als Spielzeug zu nutzen.

Dies ist natürlich eine sehr absurde Art, um Kreativität zu erlangen und es gibt natürlich viel bessere Wege, um diese zu stärken.

Kreativität fördern durch Graffitis:

Graffitis sehen viele Menschen als etwas, das etwas beschmutzt oder illegal ist. Das stimmt aber nur in seltensten Fällen, da Graffitis eine Kunstform ist. Inzwischen gibt es viele Wände und Gebäude, die als Fläche für Graffitimaler gedacht sind und auf denen diese ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Graffiti Künstler in München stellen dies zur Schau.

Für Kinder und vor allem Jugendliche sind Graffitis eine sehr spaßige Angelegenheit, da dies zwar etwas Rebellisches an sich hat, aber trotzdem eine hohe Form von Kunst ist. Jugendliche können dabei ihrer Kreativität freien Lauf lassen und zudem eine Nachricht in ihre Graffitis kooperieren.

Musik und Musizieren:

In vielen Aspekten ist Musik die neue Art des Dichten. Früher waren Dichter und Denker die, die als weise und klug angesehen worden, heutzutage sind es vermehrt Musiker, die mit ihrer Musik Botschaften vermitteln.

Aber man muss nicht nur Texte schreiben, um ein Musiker zu sein. Man kann auch ganz simpel Musik komponieren, auf Gitarre, Klavier oder anderem Instrument und somit seine Gefühle, Kreativität und Ähnliches aussagen.

Musik ist eine weitere Form von kreativem Denken, das vor allem Kinder und Jugendliche sehr anspricht. In einfachen lyrischen Texten können Kinder ihrer Gefühle aussagen und somit zur Schau stellen.

Viele ältere Menschen bevorzugen Gedichte und alte philosophische Texte. Wer ein Gedicht schreiben kann, das eine gute und durchdachte Struktur hat, der hat auf jeden Fall etwas Kreatives an sich. Vor allem Gedichte, die Reimschemas beinhalten, sind voller Kreativität.

Photo by Clem Onojeghuo from Pexels

Videospiele:

Selbst Videospiele führen dazu, dass Menschen kreativer werden. Das gilt zwar nicht für jedes Videospiel, aber bei Spielen, in welchen strategisches Denken und kluges Köpfchen gefragt sind, benötigt man sehr viel Kreativität. Das Lösen von Rätseln ist in sehr vielen Spielen so kompliziert, dass man ungewöhnliche Lösungsmöglichkeiten in Betracht ziehen muss, die allesamt kreatives Denken benötigen.

Wenn das Kind mal wieder etwas länger vor einem Videospiel sitzt, dann muss man nicht direkt sauer sein, da es inzwischen wissenschaftlich belegt ist, dass Videospiele das Denkvermögen stärken.

Webhsoting mit Host Europe

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.