FACEBOOK Gefahr alles zu verlieren – Unternehmen riskieren ihre Online Existenz

Immer mehr Unternehmen verlagern ihre Online Aktivitäten auf Facebook, oder machen aus ihren Facebook Seiten ihre Online Präsenz. Das kann ein großer Fehler sein, denn Facebook kann schon in den nächsten Jahren out sein. In der Vergangenheit sind schon viele hochgelobte und erfolgreiche Communities zugrunde gegangen. MySpace, StudiVZ, ICQ etc. – die Liste ist endlos. Irgendwann wird eine neue coole Plattform im Internet auftauchen und Facebook ist dann Vergangenheit.

In USA nutzen immer weniger Jugendliche Facebook, denn keiner der Kids möchte auf der selben Online Plattform wie ihre Eltern oder Lehrer sein. Spiegel Bericht: Facebook verliert junge Nutzer in Deutschland und USA

Facebook Risiko

Ein Unternehmen, dass sich nur auf Facebook verlässt riskiert eine Menge. Die schwer gesammelten Fans oder Freunde können von einem Tag auf den anderen verschwinden. Auch muss man bedenken, das ein Unternehmen sich den Regeln von Facebook unterwerfen muss und mit eigenem Content Facebook reicher macht. Das Ziel eines Unternehmen sollte sein, eine eigene Internetplattform aufzubauen (Website mit Blog und Shop), um die Internetnutzer an die eigene Plattform binden. Das sollte das Ziel jedes Unternehmens sein, denn nur so behält man die Kontrolle und erzielt den größten Gewinn.

Communities wie Facebook, Twitter etc. sollten als Angel-Becken für zukünftige Kunden oder Leser sein. Man muss die Internetnutzer durch Facebook & Co. auf die eigene Website locken und ihnen auf der eigenen Website eine Alternative zu Facebook geben. Das ist nicht einfach, aber möglich.

Vin Diesel hat Millionen von Fans auf Facebook. Wenn er diese Millionen von Fans auf seinem Blog oder Website hätte, dann würde er tausende von Euros nur durch Werbeeinblendung verdienen. Auf Facebook ist das nicht möglich. Nur Facebook verdient durch Werbeeinblendungen Geld und bestimmt gleichzeitig wie sich ein Unternehmen präsentieren muss. Sogar die Anzahl der Wörter eines Bildes, dass ein Unternehmen auf seine Pinnwand auf Facebook postet bestimmt Facebook.

Wer irgendwann nicht seine Tausende oder Millionen von Anhängern und Fans von einen Tag auf den anderen verlieren möchte, sollte jetzt vorbeugen und sich eine eigene starke Internetplattform mit stabiler Kundenbindung aufbauen.

Alle, die jetzt nur eine Facebookseite besitzen, riskieren Online-Selbstmord. Falls eines Tages Facebook OUT ist und eine neue Plattform das Internet erobert, dann sind die Fans oder Freunde in Tagen oder gar Stunden weg. Die ganze Facebook Aufbau Arbeit (Kundenbindung, Fotosammlung etc.) war umsonst.

Unternehmen, Selbstständige, Künstler und Händler sollten wirklich aufpassen, eine eigene Internetplattform besitzen und diese stärken. Ein Blog ist bis heute das Beste was ein Unternehmen haben kann. Wenn man sich ein Geschäftsplan für das Internet aufstellt, dann sollte ein eigener Blog an der Spitze der Geschäftspyramide stehen. Danach folgen eigene Website, Shop, Forum und Newsletter. Danach kommen erst YouTube, Twitter, Google+ und Facebook.

Facebook ist ein Risiko, aber nicht nur für Unternehmen, sondern auch für die Nutzer. Hier die größten Facebookgefahren in einer Liste mit Beispielen.

3 Gedanken zu “FACEBOOK Gefahr alles zu verlieren – Unternehmen riskieren ihre Online Existenz”

  1. Ich habe das schon vor nem Jahr oder auch mehreren vereinzelt feststellen müssen. Da gibt man auf einmal eine URL ein und landet dann auf FB. Finde ich unprofessionelle und wie ja schon geschrieben wurde sehr Riskant. Man kann ja gut mehrgleisig fahren!

  2. ich habe keinen Facebook Account und werde auf solch einer Plattform nie Member! Trotzdem habe ich den Eindruck, dass diese Plattform nach wie vor das Social Web dominiert. Gruppentwang auch für Unternehmen, die glauben, wer da nicht mitmacht, gilt im Markt als isoliert;-)

  3. Sich alleine auf eine Plattform zu verlassen finde ich nicht sehr gut. Wie im Artikel schon beschrieben, kann die schon morgen „out“ sein. Besondere Gefahren bergen natürlich Webseiten, von denen man selbst keine Sicherungskopie anfertigen kann. Ein Gewerbetreibender oder eine Firma, sollte ihre Onlinepräsenz auf verschiedene Stellen im Internet konzentrieren. Hierzu sollte natürlich auch eine eigene Webpräsenz gehören, deren Daten man selbst sichern (… und bei Bedarf auch wiederherstellen) kann und an deren Lauout man selbst die Rechte besitzt.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.